"Cross-Yoga Konzept" 

> Den Energietank auffüllen







 

Öllampenangebot

In der fernöstlichen Philosophie mit YIN & YANG wird ein passendes Gleichnis beschrieben:

Das Gefäß einer Öl- Lampe steht für das weibliche YIN-Element (Ruhe, Tiefenentspannung, Stille). Der Docht mit der Flamme repräsentiert das männliche YANG-Element (Aktivität, Wärme & Kraft).

Die Flamme kann erst entzündet werden und lange brennen, wenn das Reservoir reichlich mit dem Öl (YIN) gefüllt ist.

Aus neurologischer Sicht sieht es ähnlich aus:

Der Parasympathikus steht für YIN (Regeneration, Blutdrucksenkung, Verdauung). Der Sympathikus dagegen repräsentiert das YANG (Aktivität, Blutdruckerhöhung, "Kampf-oder Flucht" Reaktionen bei Stress).

Mit Cross-Yoga arbeiten wir gezielt mit der Inselrinde und dem Nervus Vagus, um den Parasympathikus zu stimulieren.

 

In unserer leistungsorientierten Gesellschaft mit vielfacher Reizüberflutung erschöpfen viele Menschen, weil sie nicht gut auf ihre Yin-Ressourcen aufpassen. Ihr Parasympathikus ist dann heruntergefahren bzw. ihr Sympathikus unter Dauerstrom.

 

Symptome können sich u.a. äußern in:

  • Reizdarm, Blähbauch

  • Ängste, depressive Stimmung

  • Mangel an "Body-Ownership" (sich im Körper zu Hause zu fühlen)

  • Schmerzen

  • Mangel an Stressresistenz/Resilienz

 

AM1A0045.jpg